VeranstaltungenBuchungenLocationsKünstlerShopLeistungenBildergalerieKontakt

Locations. Stadt Melk

Die Stadt Melk als Tor zur Wachau.

Als westliches Tor zur Wachau gilt die Bezirkshauptstadt Melk, die durch das barocke Benediktiner Stift weit über Österreichs Landesgrenzen bekannt ist. Die Stadt an der Donau ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und verzaubert mit ihrem lieblichen Charme alljährlich tausende von Besuchern. Sie ist Ausgangspunkt für Schiffsfahrten in die Wachau und ein Fixpunkt für Reisende auf den zahlreichen Kreuzfahrtschiffen auf der Donau. Das weltberühmte Stift ist ein barockes Baujuwel, das die Stadt mit ihrem entzückenden Flair überragt und bereits von allen Seiten weithin ersichtlich ist. Die Fußgeherzone mit ihren schmucken, teils jahrhunderte alten Häusern ladet zum bummeln ein und die gemütlichen Gastgärten versprechen entspannte Abende mit Freunden oder einfach zum Träumen und mit der Seele zu baumeln.

Die Stadt die heute über 5000 Einwohner beherbergt wird bereits im Jahr 831 erstmals urkundlich als „Medilica“ erwähnt. Auch im Nibelungenlied wird sie mit dem mittelhochdeutschen Namen „Medelike“ genannt. Der Babenberger Leopold I wird 976 als Markgraf belehnt. Das Gebiet umfasst den heutigen Südwesten Niederösterreichs und er machte die Burg in Melk zu seiner Residenz. Im Jahr 1089 gründet Markgraf Leopold II ein mit Mönchen aus Lambach besiedeltes Benediktinerkloster, welches an die Stelle des bestehenden Kamonikerstiftes tritt. In der Folge wird das Stift mit großen Besitzungen ausgestattet und die berühmte Bibliothek gegründet, die heute eine Sammlung von cirka 80.000 Büchern umfasst und in der wertvolle Handschriften erstellt und gesammelt werden.
Rudolf IV lässt 1362 um einen Kreuzsplitter das bekannte Melker Kreuz fertigen. Während der Reformation stirbt die Klostergemeinde fast zur Gänze aus und erholt sich erst nach den Reformen des Abtes Reiner von Landau um das Jahr 1630. Berthold Dietmayr der 1700 zum Abt gewählt wird, beginnt mit dem völligen Umbau des Stiftes. Er beruft den Architekten und Baumeister Jakob Prandtauer, der eines der gewaltigsten barocken Baudenkmähler des Donauraumes schuf. Nach dessen Tod im Jahr 1726 vollendet sein Schwiegersohn Josef Munggenast 1726 das gewaltige Bauwerk.

Wollen Sie mehr von Stadt, Kloster und Umgebung kennen lernen, so freut sich das gastfreundliche Melk mit den zehn Katastralgemeinden Melk, Großpriel, Kollapriel, Pielach, Pielachberg, Pöverding, Rosenfeld, Schrattenbruck, Spielberg und Winden schon jetzt auf ihren Besuch.

 

Stadtplan von Melk:

Stadt Melk in Bildern:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Stadt Melk in Bildern (Bilder 001-030):

Stadt Melk in Bildern (Bilder 031-060):

Stadt Melk in Bildern (Bilder 061-090):

Stadt Melk in Bildern (Bilder 091-120):

Angaben und Daten zu Bild und Text:

Bilder (120 Stück): © 2011 bis 2013 Web optimiert Gerhard Weckauf
Zusammenstellung: K.A. K.A. Gerhard Weckauf
Text: © 2013 K.A. Gerhard Weckauf

Stadt Melk in der Vorweihnachtszeit:

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet die Stadt auch in der Vorweihnachtszeit. Adventmarkt, Schmuck, Lichter und zahlreiche Weihnachtsbäume laden zum Verweilen ein und spenden eine Menge Vorweihnachtsfreude. Folgen Sie dazu unserer Bilderserie zum Melker Advent im Jahr 2015.

Stadt Melk in Bildern - Advent 2015:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Angaben und Daten zu Bild und Text:

Bilder (60 Stück): © 2015 Web optimiert Gerhard Weckauf
Zusammenstellung: K.A. K.A. Gerhard Weckauf
Text: © 2015 K.A. Gerhard Weckauf

Unsere Angebote und Dienstleistungen für Sie:

© SONNBURG EVENTS - Gerhard Weckauf KG (Eventagentur-Vertrieb-Werbeagentur)